Neuigkeiten

18/05/2017

Roses Revolution Deutschland 2016:

die Auswertung dokumentiert inakzeptablen Umgang mit Gebärenden!

Weiterlesen …

18/05/2017

Sozialwahl 2017: Geburtshilfe kein Thema?

Hebammen und Vorsorge, Geburtsbegleitung und Nachsorge kommen nicht vor!

Weiterlesen …

Neuigkeiten

Donnerstag, 18.05.2017 (Kommentare: 0)

Roses Revolution Deutschland 2016:

In der 3. Maiwoche findet jährlich die International Week for Respecting Childbirth (IWRC), eine Initiative der ENCA (European Network of Childbirth Associations), statt. Anlässlich der diesjährigen Internationalen Woche für Respektvolle Geburt geben die Organisatorinnen der „Roses Revolution Deutschland“, einer Aktion gegen Respektlosigkeit und Gewalt in der Geburtshilfe, ihre Auswertung von 2016 bekannt.

Die 176 Berichte, Fotos und Briefe, die bis zum Stichtag 25.11.2016 eingegangen sind, wurden auf der gleichnamigen Facebook-Seite veröffentlicht. Sie zeigen auf erschütternde Weise, wie mit Frauen während der Schwangerschaft, der Geburt und im Wochenbett umgegangen wird. Für mehr als 20 Prozent der rund 770 Einrichtungen in Deutschland wurden gewaltsame Vorfälle dokumentiert.

„Durch die Roses Revolution bekommen die betroffenen Frauen eine Stimme und können mitteilen, was ihnen widerfahren ist. Sie spüren, dass sie nicht alleine mit ihrer Erfahrung sind. Vielen hilft es dabei, das Erlebte besser zu verarbeiten“, sagt die Psychologin und Mit-Organisatorin Claudia Watzel.

Mehr Info/Pressemitteilung hier.

Zurück