Neuigkeiten

24/05/2016

SPARKS: Mehr als nur Labor!

Motivation für gesellschaftlichen Wandel in Gesundheit und Medizin.

Weiterlesen …

24/05/2016

TAZ-Artikel: Die unterkuschelte Gesellschaft

Die Zeit nach der Geburt kann entscheidend sein für das weitere Wohlbefinden eines Menschen.

Weiterlesen …

24/05/2016

Trauma statt Glück:

Buch und Vortrag zum Thema 'Gewalt unter der Geburt'.

Weiterlesen …

Neuigkeiten

Mittwoch, 20.11.2013 (Kommentare: 0)

Hurra, wir sind im Koalitionsvertrag!

Hurra, wir sind im Koalitionsvertrag!

In den letzten Tagen und Stunden überschlugen sich die Ereignisse: Erst hieß es aus internen Kreisen des Gesundheitsministeriums, die Sicherung des Hebammenwesens würde im Koalitionsvertrag nicht erwähnt. Dann setzte auf Facebook und Twitter eine Welle der Solidarität ein. Und jetzt können wir Euch verkünden, dass wir Hebammen doch ins Koalitionspapier aufgenommen wurden – hurra!

Das versicherte uns jetzt Jens Spahn (CDU), einer der Verhandlungsführer für den Bereich Gesundheit, auf seiner Facebook-Seite:

„Die Sicherstellung einer flächendeckenden Versorgung mit Geburtshilfe ist uns wichtig. Wir werden daher die Situation der Geburtshilfe und der Hebammen im Speziellen beobachten und für eine angemessene Vergütung sorgen – ist so, bleibt so und kommt auch in den Koalitionsvertrag.“

Wie gut, dass Anke Bastrop mit Ihrer Petition und dem Change.org Team Unruhe gestiftet haben! Der Aufruf über Social Media, Mail und Telefon unser Anliegen in den Koalitionsvertrag zu bekommen, ist hiermit beendet.

Ein dickes Dankeschön an alle, die uns unterstützt haben!

Und natürlich: Danke, Herr Spahn, dass Sie doch noch bereit waren, den Familien und Hebammen ein klares Signal zu senden!

Unsere Stimmen werden gehört!

Zurück