Neuigkeiten

Mittwoch, 19.04.2017 (Kommentare: 0)

Gibt es gar keinen Hebammen-Mangel?

Der nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerin Barbara Steffens sind keine Probleme in der Geburtshilfe bekannt, erklärt sie in einem Beitrag des WDR Fernsehens ('Engpass Geburt', Lokalzeit vom 15. April 2017): „Wir haben bisher keine Hinweise vorliegen von Frauen, die hier problematische Situationen in Nordrhein-Westfalen vorgefunden haben.“

Dass Barbara Steffens von der aktuellen Lage in den Kreißsälen NRWs nichts mitbekommen haben will, verwundert umso mehr, ist ihr das Thema Geburtshilfe doch durchaus bekannt. Bereits 2015 gab es in NRW einen Runden Tisch zum Thema #sichereGeburt. Die aktuelle Entwicklung zeichnete sich da bereits deutlich ab.

Den Personalmangel in NRW-Kreißsälen spüren werdende Mütter und Neugeborene aktuell täglich. Mother Hood e.V. fordert daher unter dem Hashtag #GeburtNRW bei Facebook und Twitter betroffene Familien dazu auf, von ihren Erfahrungen zu berichten und dem Gesundheitsministerium per Brief oder Email mitzuteilen, wo es an guter Versorgung mangelt.

Informieren auch Sie Barbara Steffens:

Postadresse: 
Barbara Steffens
Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen
Horionplatz 1, 40213 Düsseldorf

Email:
Barbara.Steffens(at)mgepa.nrw.de
Fax:
0211 8618-54444

Zurück