Neuigkeiten

Dienstag, 27.06.2017 (Kommentare: 0)

Das “Wunder des Lebens” begleiten:

Die “Begleiterinnen des Wunders des Lebens”, wie sich die Hebammen in Kolumbien selber nennen, nehmen ihre Berufsbezeichnung wörtlich: Sie stehen den werdenden Müttern bereits vor der Schwangerschaft zur Seite und haben oftmals schon sie zur Welt gebracht. Sie arbeiten unter äußerst prekären Bedingungen. In Dörfern fernab der Städte, in die nur selten ein Arzt kommt, spielen sie eine essenzielle Rolle. Ihre traditionellen, seit Genrationen überlieferten Methoden wurden nun vom kolumbianischen Kulturministerium als schützenswertes Kulturerbe anerkannt.

Um das zu erreichen, hat das interethnische Hebammen-Netzwerks Chocó gemeinsam mit dem Hebammenverband den Prozess der Anerkennung initiiert. “Hebammen sind das verbindende Element einer Community. Die Aufnahme in die Liste ist nicht nur eine Anerkennung ihres traditionellen Wissens, sondern überhaupt der wichtigen Rolle und des sozialen Einflusses, den Frauen in diesen Gruppen haben”.

> Artikel lesen

Zurück